Tel: 036029 84533

Leistungen

AImpfungen & Gesundheit:
Schutzimpfungen für Hund, Katze, Nagetiere.
Ausstellung des internationalen Heimtierausweises.
Kennzeichnung Ihres Tieres mit Microchip.
Geburtshilfe, Chemische Kastration, Allgemeine Voruntersuchung, Beratung.

BInnere Medizin:
Diagnostik und Therapie nach aktuellen medizinischen Richtlinien.
Blut-, Urin- & Kotuntersuchungen im eigenen Labor sowie Zusammenarbeit mit zertifizierten Fremdlaboren.
EKG.
Röntgen.
Ultraschall.
Lasertherapie.

CChirugie:
Weichteilchirurgie (inkl. Fremdkörper- und Tumoroperationen, Wundversorgung, Milzentfernung,
Kastrationen und Kaiserschnitte bei Hunden, Katzen, Heimtieren, Gliedmaßenamputationen, etc.)

DLasertherapie:
Chirugische Eingriffe (Tumore der Haut, Warzen, Maulhöhlenveränderungen, etc.)
Laserbestrahlung (Entzündungen der Haut und im Maul, Tumore verschiedenster Lokalisationen, etc.).

 

Häufige Fragen

Wie entstehen die Preise beim Tierarzt.
Es gibt eine Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) sowie eine Arzneimittel-Preis-Verordnung (AMPreisV), die den jeweiligen Mindestsatz für Leistungen und Arzneimittel vorschreiben, der nicht unterschritten werden darf. Bei Behandlungen im Nacht und Wochenenddienst oder bei besonders schwierigen Fällen schreibt die GOT die Abrechnung des doppelten bis dreifachen Minimalsatzes zwingend vor. Ein Maximalsatz, der nicht überschritten werden darf, existiert nur für die Behandlung landwirtschaftlicher Nutztiere, so dass die Tierärzte ihre Preise oberhalb des Minimalsatzes frei gestalten können.
Die aktuellen Preise finden sie HIER.
Wie kann ich bezahlen.
Wir akzeptieren Barzahlung und EC.
Was muss ich vor Operationen/Narkosen beachten.
Hund/Katze: letzte Fütterung am Abend vor dem Termin, Wasser bitte 4 Stunden davor entfernen
Kleine Heimtiere/Vögel/Reptilien: bitte unbedingt uneingeschränkt weiter Futter + Wasser anbieten!
Wie oft sollte ich meinen Hund entwurmen?
Generell empfehlen wir, Hunde 2 Mal im Jahr zu entwurmen. Füttern Sie Ihren Hund roh, entsprechend häufiger.
Muss ich eine Freigängerkatze häufiger entwurmen als eine Hauskatze.
Katzen, die nur in der Wohnung leben, keinen Flohbefall aufweisen und Fertigfutter erhalten, können Sie 1 Mal im Jahr entwurmen; Freigängerkatzen 3-4 Mal im Jahr. Es gibt eine Reihe von Würmern, die Ihr Haustier befallen können.
Wie werden Würmer übertragen.
Würmer werden unter anderem übertragen durch Flöhe, infiziertes Fleisch, Mäuse oder Vögel. Das sind Risikofaktoren, die mitentscheiden, wie oft Sie Ihr Haustier entwurmen sollten und mit welchem Präparat. Fragen Sie diesbezüglich in unserer Praxis nach.
Welche Nachteile kann eine Kastration haben.
Nachteil einer Kastration bei Hunden und Katzen ist die ausgeprägte Tendenz zur Gewichtszunahme. Bei Hündinnen über 20 kg besteht außerdem das Risiko der Inkontinenz. Zu bedenken ist auch, dass eine Kastration eine Operation ist – sie birgt, wie die verabreichte Narkose – immer ein gewisses Grundrisiko in sich. Zu den individuellen Vor- und Nachteilen der Kastration Ihrer Hündin beraten wir Sie gerne in der Sprechstunde.
Brauche ich einen Termin, wenn ich mein Haustier kastrieren lasse.
Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns, wenn Sie Ihr Haustier von uns kastrieren lassen möchten.

Kastrationen

Ziel einer Kastration ist es, die weitere Produktion von Hormonen zu unterbinden, und dies geschieht durch die Entfernung der „Keimdrüsen“. Dabei ist es vollkommen egal, ob es sich um männliche Keimdrüsen, die Hoden, oder aber um weibliche Keimdrüsen, die Eierstöcke, handelt. Man „kastriert“ also sowohl männliche als auch weibliche Haustiere.
Durch die Kastration verlieren die Tiere ihren Geschlechtstrieb und werden unfruchtbar.

Zahnerkrankung

Im Rahmen der tierärztlichen Behandlungen nehmen Erkrankungen der Maulhöhle und der Zähne einen breiten Raum ein.
Besonders Katzen, aber auch Hunde und Nager sind häufig von Karies, Paradontitis, Gingivitis sowie Entzündungen des Kiefers betroffen.
Auch hier gilt der Grundsatz: Eine frühzeitig eingeleitete, gezielte Therapie ist die beste Möglichkeit schwere Erkrankungen zu vermeiden.

Die häufigsten Zahnbehandlungen bei uns sind:

  • Zahnsanierungen bei Hund und Katze
  • Zahnkorrekturen bei Nagern